Zum Newsletter anmelden!

JamesHardie® Faserzementbekleidungen haben die höchstmögliche Brandklasse: A2 s1-d0

Im Fall eines Brandes möchten Sie Gewissheit haben, dass die Wände Ihres Hauses Sie schützen werden, während Ihre Familie Sicherheit sucht. Holz nährt Feuer und Feuer schmilzt Vinyl oder PWC fast sofort. Aber JamesHardie® Faserzementbekleidungen entzünden sich weder, wenn sie einer direkten Flamme ausgesetzt sind, noch tragen sie zum Brand bei. JamesHardie® Verkleidungen, Wetterplatten und Gebäudefassaden werden aus fortgeschrittenem Faserzementmaterial hergestellt, das im Vergleich zu Holzverkleidungen und PVC-Verkleidungen nicht brennbar ist. Mit einer hohen Dichte und Dimensionsstabilität ist Faserzement von Natur aus resistent gegen unerwünschte Einflüsse wie Feuer, extreme Wetterbedingungen, Schädlinge, Verfaulen und Verblassen.

Unsere Verkleidungen werden auf der ganzen Welt eingesetzt, einschließlich feuergefährdeter Gebiete. In denen sind unsere Produkte so spezifiziert, dass sie Feuerangriffen mit brennender Glut, Strahlungswärme oder sogar Flammenkontakt widerstehen. Als weltweit führender Anbieter in der Faserzementtechnologie können Sie sicher sein, dass Sie mit James Hardie die Fassadenverkleidung mit der höchsten Brandklasse (A2, s1-d0) verwenden, die für ein farbiges Außenprodukt möglich ist.
Unsere nicht brennbaren Platten wurden ausführlich unter der EN 13501-1:2002 Reihe von Brandtests auf CE-Konformität getestet, die Materialreaktionen in Bezug auf die folgenden Punkte untersucht:
  • Direkte Flammenanwendung
  • Wärmeübertragung
  • Flammenausbreitung
  • Raucherzeugung
  • Emissionen von brennenden Partikeln

Beide Außenprodukte HardiePlank® und HardiePanel® haben in diesen Tests außerordentlich gut abgeschnitten und die maximale Brandschutzklasse für farbige Fassadenprodukte erreicht. Unsere Faserzementverkleidung tragen nicht zur Brandausbreitung bei.

Brandschutzklassen für Außenverkleidungen 

Ihr Zuhause ist mehr als nur ein Haus. Zu Hause geht es darum, Zeit mit Familie oder Freunden zu verbringen, die Freizeit zu genießen oder sich nach einem anstrengenden Tag im Büro zu entspannen. Für viele ist ein Haus ein Zufluchtsort, und der Schutz, den es bietet - Schutz vor den Elementen - ist ein wichtiger Teil, um Sie und Ihre Familie sicher zu halten.

Die Wahl eines Verkleidungsmaterials mit maximaler Feuerbeständigkeit ist nicht nur für Hausbesitzer, sondern auch für Architekten und Bauherren immer wichtiger geworden.

Aber wie funktioniert die aktuelle Verordnung, und wie gewährleisten Sie als Hausbesitzer den besten Brandschutz für Ihr Zuhause und Ihre Familie?
 

Viele der derzeitauf dem Markt befindlichen Materialien für Außenverkleidungen weisen eine Mindestklassifizierung der "Oberflächenausbreitung der Flamme" auf, die darauf ausgelegt ist, die Ausbreitung von Bränden zu verlangsamen und zu kontrollieren. Allerdings bieten nur wenige Materialien die höheren Klassifizierungen der begrenzten Brennbarkeit oder Nichtbrennbarkeit.

Die Brandschutzklassifizierung für Verkleidungsmaterial reicht von A1 bis F gemäß den europäischen Normen EN-13501-1.

Diese werden im Folgenden dargestellt:

  •  A: kein Beitrag zum Brand (A1, A2)
  •  B: sehr begrenzter Beitrag zum Brand
  •  C: begrenzter Beitrag zum Brand
  •  D: hinnehmbarer Beitrag zum Brand
  •  E: hinnehmbares Brandverhalten
  •  F: keine Leistung festgestellt
Vater und Sohn spielen mit Feuerwehrauto


Brandschutzklasse: Faserzementummantelung vs. UPVC/Vinylummantelung

PVC/UPVC- oder Vinylverkleidungsprodukte haben in der Regel eine Brandklasse von C oder D, was bedeutet, dass diese Art von Verkleidung brennbar ist. Zum Vergleich: Die meisten unbehandelten Holzverkleidungsprodukte haben eine Brandklasse von D.
PVC besteht aus zwei Bausteinen, Chlor und Ethylen aus Erdgas oder Erdöl. Mit anderen Worten, Salz und Öl. Aus diesen Rohstoffen entstehen synthetische Produkte, die als Polymere, eine Form von Kunststoff, bezeichnet werden.

Aufgrund der Zusammensetzung von PVC, das ein Kunststoffbekleidungsmaterial ist, schmilzt und verformt es bei Brandbeanspruchung. Obwohl die Ausbreitung von Flammen auf der Oberfläche von PVC begrenzt sein kann, verkohlt und schmilzt die PVC-Beschichtung je nach Untergrund, wenn sie einem Brand ausgesetzt ist. Bei der Verbrennung von PVC Beschichtungen wird eine Chemikalie namens toxisches Dioxin realisiert, die eine Gefahr für die Umwelt und den Menschen darstellt.

Feuerbeständige Fassadenverkleidungen, die inspirieren!

Weitere Innovationen von James Hardie

Dank unserer technologischen Innovationen sind unsere Produkte leistungsfähiger als andere Fassadenverkleidungen. JamesHardie® Faserzement ist nicht nur feuerbeständig sondern auch stoßfest und witterungsbeständig. Er wurde so entwickelt, dass Ihre Fassadenverkleidung dem europäischen Klima standhält und Sie viele Jahre Freude daran haben.
×